GELMON 2017

4. Internationaler Workshop über „Geoelektrisches Monitoring“

Auf dem Bild sehen Sie das Palais Harrach an der Freyung in Wien. Stadtpalais der edlen Familie Harrach . Erbaut in der Barockzeit.
Palais Harrach © wikipedia

Das Meeting findet von 22. November – 24. November in den Kommunikationsräumen des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Freyung 3, 1010 Wien, statt. In den drei Tagen werden "State of the Art" Ergebnisse auf dem Gebiet des geoelektrischen Monitorings präsentiert. Erhebliche Zeit wird auch für die Diskussion zu speziellen Themen der Datenerhebung, -verarbeitung, Inversion und Interpretation anberaumt werden.
Schwerpunktthemen des diesjährigen Workshops sind:

  • Überwachung von Fallstudien im Allgemeinen (CO2 , Erdrutsche, Böschungen, Permafrost, ...)
  • Invertierung und Modellierung
  • Datenqualitätsbewertung
  • Infrastrukturüberwachung
  • Neue Anwendungsfelder
  • ... weitere Themen sind willkommen

Die Anmeldung ist ab sofort möglich!

Downloads:

» erstes Zirkular (in Englisch)
» zweites Zirkular (in Englisch)

» Programm und Teilnehmerinformation (in Englisch)

» Abstracts (in Englisch)

» Anmeldeformular
» Abstract-Template


Archiv vergangener GELMON Tagungen