UELG-079

UNFC-Klassifizierung von Kiessandvorkommen in Österreich
2019
Anwendung des Rohstoffklassifizierungsschemas UNFC (United Nations Framework Classification) auf Kiessandvorkommen in Österreich
Kiesabbau im Tullner Feld, Niederösterreich
Das Rohstoffklassifizierungsschema UNFC (United Nations Framework Classification) bietet die Möglichkeit, Rohstoffvorkommen weltweit einheitlich zu bewerten. Hierbei werden der geologische Wissenstand (Erkundungsgrad, Qualität), die Abbauwürdigkeit in ökonomischer Hinsicht (technische Extrahierbarkeit, Kosten, Wirtschaftlichkeit) und Abbaumöglichkeiten in sozial / ökologischer Hinsicht (Konflikte mit anderen Nutzungsinteressen, Chancen auf Genehmigung des Abbaus) standardisiert beurteilt und pro Klasse die vorhandenen Abbaumengen angegeben. Seitens der Europäischen Kommission und der Europäischen Geologischen Dienste wird der Ruf nicht nur nach Europaweiten Rohstoffdaten, sondern auch nach einer standardisierten, Europaweit harmonisierten und vergleichbaren Klassifizierung von Rohstoffressourcen immer lauter. Das Klassifizierungsschema UNFC wird hierbei bevorzugt, weil es als einziges Schema von Geologischen Diensten, die nicht über „competent persons“ (beeidigte Sachverständige der Federation of European Geologists) verfügen, angewendet werden kann. Das Klassifizierungsschema UNFC wird im Rahmen des Projektes auf Kiessandvorkommen in Österreich angewendet. Kiessande stellen eine der wenigen Rohstoffgruppen in Österreich dar, bei welcher sowohl in geologischer als auch in wirtschaftlicher und ökologischer Hinsicht bereits ausreichende Daten und Erfahrungen vorliegen, das UNFC Schema anzuwenden.
Projektfacts
ProjekttitelUELG-079 - Anwendung des Rohstoffklassifizierungsschemas UNFC (United Nations Framework Classification) auf Kiessandvorkommen in Österreich
ProjektkürzelUELG-079
ProjektkurztitelUNFC-Klassifizierung von Kiessandvorkommen in Österreich
ProjektleitungDr. Sebastian Pfleiderer
Projektmitglieder Heinz Reitner, Mag. Julia Rabeder, Dipl.-Ing. Bernhard Atzenhofer, Dr. Holger Paulick, Dr. Sebastian Pfleiderer
FachabteilungRohstoffgeologie
Zeitraum01.01.20 - 31.12.22
FinanzierungVollzug des Lagerstättengesetzes