Mintell4EU

Mineral Intelligence for Europe
2018
Das GeoERA Projekt hat zum Ziel, verlässliche, umfassende, pan-europäische Mineralrohstoff-Datensätze zu schaffen (elektronisches Jahrbuch, Inventar, Harmonisierung). Die Geologische Bundesanstalt trägt als Datenlieferant zu diesen Datensätzen bei und ist Partner im Arbeitspaket 4 – Pilotstudie zur Anwendung der UNFC Klassifizierung von Rohstoffdaten.
Projektlogo des GeoERA Projekts Mintell4EU – Minerals Intelligence for Europe
Das GeoERA Projekt baut auf vorhandenen Datensätzen auf, die im Zuge der Projekte ProMine, EuroGeoSource, Minerals4EU, ProSum, euRare, MICA und EGDI entwickelt wurden. Es zielt darauf ab, das europäische Mineralrohstoff-Jahrbuch mit Daten über Exploration, Ressourcen, Reserven, Produktion und Handel zu aktualisieren und die Qualität und räumliche Abdeckung des europäischen Mineralrohstoff-Inventars zu verbessern, inklusive Harmonisierung und gesteigerter Interoperabilität mit Ergebnissen anderer Mineralrohstoffprojekte. Zusätzlich werden eine Pilotstudie zur möglichen Anwendung des UNFC Codes durchgeführt und Empfehlungen zur Kommunikation und Interaktion zwischen vorhandenen Datensätzen und dem Rohstoffinformationssystem (RMIS) der EU formuliert. Mintell4EU wird das europäische Mineralrohstoff-Jahrbuch und –Inventar in die GeoERA Informationsplattform (GIP) integrieren, Anwender-orientierte Such- und Visualisierungsfunktionen bereitstellen und die Interoperabilität mit Grundwasser- und Geothermie-Datensätzen zur Unterstützung von Raumplanung und dem Management konkurrierender Landnutzungen ermöglichen.
Projektpartner:
» Geological Survey of Denmark and Greenland (GEUS, Dänemark)
» Bureau de Recherches Géologiques et Minières (BRGM, Frankreich)
» Instituto Geológicoy Minero de España (IGME-ES, Spanien)
» Cyprus Geological Survey Department (GSD, Zypern)
» Geological Survey of Italy (ISPRA, Italien)
» Geological Survey of Norway (NGU, Norwegen)
» Geological Survey of Slovenia (GeoZS, Slowenien)
» Geological Survey of Sweden (SGU, Schweden)
» Geoinform State Informational Geological Fund of Ukraine (Ukraine)
» Laboratório Nacional de Energia e Geologia, I.P. (LNEG, Portugal)
» Institute of Geology and Mineral Exploration (IGME-GR, Griechenland)
» Hrvatski geološki institut - Croatian Geological Survey Croatia (HGI-CGS, Kroatien)
» Geological Survey of Finland (GTK, Finnland)
» United Kingdom Research and Innovation (British Geological Survey) (UKRI, Vereinigtes Königreich)
» Regierungspräsidium Freiburg (Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg) (LGRB, Baden-Württemberg, Deutschland)
» Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (The Federal Institute for Geosciences and Natural Resources) (BGR, Deutschland)
» Geological Survey of Ireland (GSI, Ireland)
» Geological Survey of Belgium (RBINS, Belgien)
» Mining and Geological Survey of Hungary (MFBZS, Ungarn)
» Service géologique du Luxembourg - Geological Survey of Luxembourg (SGL, Luxemburg)
» GEOLOGICAL SURVEY OF SERBIA (GSS, Serbien)
» Albanian Geological Survey (AGS, Albanien)
» Czech Geological Survey (CGS, Tschechien)
» Geological Survey of Federation of Bosnia and Herzegovina (FZZG, Föderation Bosnien und Herzegowina)
Projektfacts
ProjekttitelMineral Intelligence for Europe
ProjektkürzelMintell4EU
ProjektkurztitelMineral Intelligence for Europe
ProjektleitungGEUS, Dr. Sebastian Pfleiderer (Beitrag Österreich)
FachabteilungRohstoffgeologie
Zeitraum01.07.18 - 01.06.21
FinanzierungGeoEra Initiative des EU H2020 Forschungs- und Innovationsprogramms