Geophysik

Eine Wiese mit Büschen und bewaldeten Bergen im Hintergund. Klarer Himmel mit einzelnen Wolken. Fünf Personen befinden sich auf der Wiese. Zwei stehen an einem großen, fast 6m langem Messgerät. Zwei bedienen eine Filmkamera. Ein Bundesheersoldat. Dar
Geophysikalische Messungen mit Hilfe eines Hubschraubers
© Geologische Bundesanstalt

Die Messung des scheinbaren elektrischen Widerstands und der Totalintensität des Erdmagnetfeldes ist Teil des Messsystems der Aerogeophysik. Die Anwendungen liegen im Bereich der geologischen Kartierung, Rohstoff- und Grundwassererkundung sowie der Naturgefahren-Risikoanalyse.

Karte der großräumigen magnetischen Anomalien in Österreich
Großräumige magnetische Anomalien in Österreich
© Geologische Bundesanstalt

Die Bestimmung der Totalintensität des Erdmagnetfeldes dient der Suche nach Rohstoffen und der allgemeinen geologischen Kartierung. Diese Vermessung wurde als Basisaufnahme mittels eines Flächenflugzeugs für ganz Österreich durchgeführt und wird heute als Teil des hubschraubergeophysikalischen Messprogramms fortgeführt.

Der Innenraum eines Hubschraubers. Rechts im Vordergrund eine große Box aus Metall mit Kabeln daran. Dahinter ein Sitz mit Tastatur davor. Im Hintergrund weitere Instumente.
Geophysikalische Mess- instrumente im Hubschrauber
© Geologische Bundesanstalt

Die Messung der künstlichen und natürlichen radioaktiven Strahlung mittels Gammaspektrometer ist Teil des hubschraubergeophysikalischen Mess- programms. Die Anwendungen liegen im Bereich der geologischen Kartierung und des Strahlenschutzes. Eine flächendeckende Kartierung der natürlichen Radioaktivität Österreichs liegt noch nicht vor.