11.12.2018 11:39

Projektvorstellung GeoTief EXPLORE 3D

Am 13. Dezember 2018 wurde im Rahmen einer Vortragsreihe an der Universität Wien das Projekt "GEOTIEF EXPLORE 3D – Exploration Tiefer Geothermie in Wien" vorgestellt (Veranstalter: Österreichische Geologische Gesellschaft).

Das Forschungsprojekt GeoTief EXPLORE (3D) entwickelt belastbare Explorations- und Umsetzungskonzepte für die Entwicklung geothermischer Ressourcen. Dazu werden geothermische Reservoire exploriert (unter anderem mit 170 km2 3-D Seismik im Stadtgebiet) und Risken, die mit der geothermischen Entwicklung verbunden sind, ganzheitlich bewertet. Zu den Risken zählen geologische (Fündigkeit, Reservoirqualität), seismologische (induzierte, getriggerte Seismizität), technische (Bohrrisiko, Betriebsrisiko durch korrosive mineralisierte Wässer), ökonomische und rechtliche Aspekte.

Studien schätzen die realistische Anwendungskapazität für tiefe Geothermie in Österreich zwischen 450 MWth bis 700 MWth. Davon wird dem Großraum Wien, der zugleich eines der größten Fernwärmenetze Europas besitzt, ein Anteil von 40 % bis 60 % zugeschrieben. Die Wärmeversorgungsstrategie Wiens, das Klimaschutzprogramm der Stadt und der Stadtentwicklungsplan STEP 2025 weisen daher der Nutzung der tiefen hydrothermalen Geothermie eine tragende Rolle zu.

GeoTief EXPLORE (3D), ein Energie-Forschungsprojekt von Wien Energie gemeinsam mit AIT, Geologischer Bundesanstalt, Geo5, Heinemann Oil, Montanuniversität Leoben, OMV, RAG Austria AG, Universität Wien, Universität Salzburg und Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), wurde im Herbst 2018 FFG gestartet. Das Projekt gehört zu den größten in Österreich je durchgeführten erdwissenschaftlichen Forschungsvorhaben.


» FFG Projektwebsite