28.10.2016 15:03

GBA am European Geothermal Congress – EGC 2016

Die Geologische Bundesanstalt war am europäischen Geothermie Kongress 2016 in Straßburg (European Geothermal Congress – EGC 2016) gleich zweimal vertreten!
19 Teammitglieder des Projektes GeoPLASMA-CE stehen im Rahmen der Kick-Off Veranstaltung in einem Vortragssaal vor einer Leinwand.

Das GeoPLASMA-CE Team im Rahmen der Kick-Off Veranstaltung am 21.09.2016 in Straßburg.

Nach Pisa 2013 fand der europäische Geothermie Kongress heuer von 20.–22. September in Straßburg statt. Im Rahmen der Kompetenzinitiative zur Forcierung der Geothermie an der Geologischen Bundesanstalt wurde zusammen mit den Firmen Geo5 (ehemals Joanneum Research) und Geoteam ein österreichischer Ausstellungsstand zur Geothermie („Geothermal Austria“) betreut. Neben der Präsentation von aktuellen Forschungsvorhaben wurden dem interessierten Besucher die Voraussetzungen zur Nutzung der Geothermie in Österreich sowie aktuelle Entwicklungen nähergebracht.

Darüber hinaus fand am 21. September im Rahmen des EGC 2016 die Kick-Off Veranstaltung des neuen, von der GBA geleiteten, EU Interreg Projekts GeoPLASMA-CE statt! Dieses Projekt wird sich in den kommenden drei Jahren im Rahmen des Central Europe Programms der Europäischen Union um moderne Planungs- und Bewirtschaftungskonzepte oberflächennaher geothermischer Anwendungsmethoden in sechs zentraleuropäischen Regionen befassen. Neben Österreich sind auch die Länder Deutschland, Polen, Tschechien, Slowakei und Slowenien an diesem Vorhaben beteiligt. Die GBA schlüpft in diesem Projekt erstmals in die Rolle des Konsortialführers.

» Projekt GeoPLASMA-CE

» Europäische Geothermie Kongress 2016