OC-059

Neue Bauaufschlüsse ‐ Neues Geowissen: Oberösterreich
2018
Geologisch‐lithologische Dokumentation und Beprobung von Baustellen; Fokus auf rohstoffrelevante Fragestellungen, angewandte Themenbereiche und auf die Grundlagenforschung; Archivierung von Proben und Einpflege der Daten in eine Datenbank;
Innerhalb der Baugrube sind hellbraune, quartäre Sedimente in Form von Lössablagerungen (13 Gew. % Karbonat) aufgeschlossen; Im Detailfoto sind typische Lössschnecken aus der Nordostseite der Grube dokumentiert;

Geologisch-lithologische Beschreibung und Probenahme von Aufschlüssen und Bohrungen im Rahmen von Baustellenvorhaben; Auswertungen im Hinblick auf rohstoffrelevante Ergebnisse, angewandt‐geologische Themen (Strukturgeologie), die geologische Landesaufnahme (Quartärgeologie) und im Rahmen der Grundlagenforschung anhand spezieller Probenahme und ausgewählter Analytik (Korngrößen, Mineralogie, Geochemie, technische Parameter, Stratigraphie); Zusammenführung der Ergebnisse mit laufenden geophysikalischen Untersuchungen mit Bezug zu Lithologie und angewandten Fragestellungen; langfristige Dokumentation und Archivierung von Gesteinsmaterial und die fortlaufende Einpflege in eine Baustellen-Datenbank; Weitergabe von Hinweisen an Spezialisten eigener und angrenzender Fachrichtungen, Anregung weiterer Untersuchungen zur möglichst umfassenden Nutzung der umfangreichen Aufschlüsse im Bundesgebiet;

Projektfacts
ProjekttitelOC-059 - Geologische Bearbeitung kurzfristiger Aufschlüsse in Oberösterreich mit Schwerpunkt auf infrastrukturelle Bauten und schlecht aufgeschlossene Regionen sowie auf rohstoffwissenschaftliche, umweltrelevante und Grundlagen orientierte Auswertungen
ProjektkürzelOC-059
ProjektkurztitelNeue Bauaufschlüsse ‐ Neues Geowissen: Oberösterreich
ProjektleitungDr. Mandana Peresson
ProjektmitgliederMag. Gerlinde Posch-Trözmüller, Mag. Julia Rabeder, Dr. Gerhard Hobiger, MitarbeiterInnen der Landesaufnahme
FachabteilungRohstoffgeologie
Zeitraum01.06.18 - 31.12.21
FinanzierungBBK (Oberösterreich) mit Vollzug des Lagerstättengesetzes-Anteil