MRI ExploGraf

Exploration von Grafitlagerstätten
2017
Ausgehend von bekannten Grafitkörpern soll für ausgewählte Grafit-Lagerstätten im Waldviertel auf Basis der zur Verfügung stehenden geologisch-lagerstättenkundlichen Unterlagen Explorationsstrategien mit Anwendung von geophysikalischen Methoden (v.a. geoelektrische Verfahren) für die jeweilige Lagerstätte entwickelt werden. Messmethodik und Auswertung sollen unter Berücksichtigung ergänzender geochemischer Untersuchungen entsprechend der vorliegenden Fragestellung optimiert und eine möglichst generalisierte Prospektions-/Explorationsstrategie für Grafitlagerstätten entwickelt werden.
Abbauwand im ehemaligen Graphitbergbau Zettlitz
Untersuchung von vermuteten Restpotenziale in den als sicherungswürdig eingestuften Grafitlagerstätten der Bunten Serie (Weinberg/Amstall und Zettlitz) auf Basis moderner geophysikalischer Explorationsmethoden (elektr. Widerstand, Eigenpotenzial, Induzierte Polarisationsmessungen im Zeit- und Frequenzbereich).GIS-mäßige Aufbereitung geologischer und lagerstättenkundlicher Unterlagen betreffend die Testgebiete in ausgewählten Grafitlagertstätten (Auswertung der Literatur- und Archivunterlagen, kartenmäßige Kompilation der Grafitvorkommen anhand der verfügbaren geologischen Unterlagen und der Bergbaukartenwerke im Lagerstättenarchiv der GBA und bei der zuständigen Montanbehörde), Auswahl von messtechnisch geeigneten Abbaubereichen mit geringer Überlagerung und erwartbaren Grafit-Restpotenzialen in der Tiefe. Test unterschiedlicher geoelektrischer Messverfahren entlang ausgewählter Messprofile, ergänzende Auswertung geochemischer Daten unterschiedlicher Probenmedien aus dem Umfeld von Grafitlagerstätten in der Bunten Serie im Hinblick auf geochemische Prospektionsparameter, Evaluierung lagerstättenindikativer Explorationsparameter auf Basis ergänzender Beprobung von grafitführenden Gesteinen, Bachsedimenten und Böden im Umfeld von Grafitmineralisationen, Abschätzung des vorhandenen Restpotenzials der als Untersuchungsobjekte ausgewählten Grafitlagerstätten.
Projektfacts
ProjekttitelEinsatz moderner geophysikalischer Untersuchungsmethoden in der Exploration von Grafitlagerstätten an ausgewählten Lagerstättenbeispielen der Bunten Serie (Niederösterreich)
ProjektkürzelMRI ExploGraf
ProjektkurztitelExploration von Grafitlagerstätten
ProjektleitungMag. Alexander Römer, Dr. Albert Schedl (Rohstoffgeologie)
ProjektmitgliederMag. David Ottowitz, Mag. Stefan Pfeiler
FachabteilungGeophysik, Rohstoffgeologie
Zeitraum01.10.17 - 31.05.19
FinanzierungGBA-Forschungspartnerschaften Mineralrohstoffe