03/18/19 10:53

Buchpräsentation „Meeresstrand und Mammutwiese“ am 10. April 2019

Auf dem Umschlagbild des Buches sind viele Haifischzähne, zwei Mammut-Stoßzähne sowie ein Meersestrand und eine Wiese abgebildet.

© Edition Winkler-Hermaden

Thomas Hofmann (GBA), Mathias Harzhauser (NHM Wien) und Reinhard Roetzel (GBA) präsentieren am 10. April 2019 ab 18:30 Uhr im Vortragssaal des Naturhistorischen Museums Wien ihr Buch „Meeresstrand und Mammutwiese“, eine reichlich bebilderte, allgemein verständliche Geologie und Paläontologie des Weinviertels auf dem letzten wissenschaftlichen Stand. Der mit dem Weinviertel eng verbundene Schriftsteller Alfred Komarek mit einer kurzen Einführung zum Buch, sowie das Blechbläserensemble Quintonia Brass aus dem Retzer Land sorgen für den Rahmen dieser Buchpräsentation aus der Edition Winkler-Hermaden.
 
Zum Buch:
Ausgehend von 600 Millionen Jahre alten Graniten bis hin zur jüngsten geologischen Formation, dem Löss, wird die Entstehung des Weinviertels Schicht für Schicht aufgerollt. Zeitweilig reichten die Meeresverbindungen bis zum Indopazifik. Sturmfluten und Tsunamis sind hier ebenso überliefert wie dunkle Tiefseesedimente. Gigantische Deinotherien (Hauerelefanten) und riesige Mammuts waren in der geologischen Neuzeit am Land unterwegs. Das „schwarze Gold“, Baurohstoffe, allen voran Löss und Lehm, sind in dem Buch ebenso ein Thema, wie Erdbeben, Thermal- und Mineralwässer. Schlussendlich gibt es Begegnungen mit großen Geologen, die das Viertel unter dem Manhartsberg weltweit bekannt machten.

Eins steht fest: Das Weinviertel besticht durch Tiefgang, der Rekord liegt bei 8.553 Metern.

Das Buch ist um € 21,90 im Buchhandel erhältlich.

» Produktseite

» Einladung

» Kalendereintrag