Textpublikationen

Erläuterungen zur geologischen Themenkarte Thermalwässer in Österreich 1 : 500 000

Die vorliegende Karte zu den heimischen Thermalwasservorkommen sowie beiliegende Erläuterungen wurden im Rahmen eines Projekts der Geologischen Bundesanstalt (GBA) mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) erstellt.

Gosau (Salzkammergut, Oberösterreich) und Rußbach am Pass Gschütt (Tennengau, Salzburg)

Band 70

GeoMol – Geologische 3D-Modellierung des österreichischen Molassebeckens und Anwendungen in der Hydrogeologie und Geothermie im Grenzgebiet von Oberösterreich und Bayern

Markante Gesteine des Waldviertels – Die Gesteinsstelen vor dem Krahuletz-Museum in Eggenburg

Rocky Austria

Geologie von Österreich - kurz und bunt

Erläuterungen zu Blatt 122 Kitzbühel



Jahrbuch der Geologischen Bundesanstalt

Band 156/1–4

 

Band 156 mit 360 Seiten Umfang beinhaltet Artikel aus den Bereichen Quartärgeologie, Stratigrafie und Fazies der Nördlichen Kalkalpen und Paläontologie (Decapoden, Gastropoden, Foraminiferen), einen Nachruf (Wolfgang Seiberl), vier historische Arbeiten sowie 42 Kartierungsberichte aus den Jahren 2001–2003 und 2009–2016 und zwei Buchbesprechungen.

Thesaurus

Ein web-basiertes kontrolliertes Vokabular kartenbezogener geowissenschaftlicher Fachbegriffe der Geologischen Bundesanstalt.

Vorschaubild Thesaurus Services

Der GBA-Thesaurus liefert zweisprachige Beschreibungen und relevante Zitate zu Begriffen aus Karten- und Textpublikationen der Geologischen Bundesanstalt. Er zeigt Ihnen zugehörige Ober- und Unterbegriffe, verwandte Begriffe und Synonyme zu Ihrem Suchbegriff an und gliedert sich derzeit in die 6 verschiedenen Themenbereiche

  • Geologische Einheiten (Lithostratigraphische Einheiten, Lithogenetische Einheiten…)
  • Geologische Zeitskala (geochronologische Einheiten der „Internationalen Stratigraphischen Tabelle“, Paratethys Stufengliederung…)
  • Geologische Strukturen (planare und lineare Deformationsstrukturen, Schersinn-indikatoren…)
  • Lithologie (Locker- und Festgesteine klassifiziert nach deren modaler Zusammensetzung bzw. deren Korngröße)
  • Minerale (die wichtigsten gesteinsbildenden Mineralphasen)
  • Tektonische Einheiten (Klassifikation und Beschreibung tektonischer Einheiten mit Schwerpunkt auf den Ostalpen)

Der Inhalt wurde von Experten des jeweiligen Themengebietes an der Geologischen Bundesanstalt erarbeitet und geprüft.

Ziel des GBA-Thesaurus ist die technische Verwaltung des Fachwissens der Geologischen Bundesanstalt (Wissensrepräsentation). Darüber hinaus dienen die Begriffe (Konzepte) des GBA-Thesaurus zur Attributierung von Geodaten und erfüllen damit die gesetzlichen Verpflichtungen der EU-Direktive 2007/2/EC INSPIRE bzw. des Geodateninfrastrukturgesetzes 2010 GeoDIG.

Sie erhalten wichtige Informationen zur technischen Implementierung des GBA-Thesaurus, wie

  • das Knowledge-Management Tool „PoolParty-Semantic-Suite”
  • semantische Modellierung auf Basis des SKOS-Standards
  • maschinenlesbare Veröffentlichung im Web in Form von RDF/XML Standard, welche Abfragen mittels SPARQL ermöglicht und eine Basis zur Erstellung von weiteren Applikationen liefert

Somit besitzt jeder Begriff

  • eine eigene Internetadresse (URI), die zur Codierung eigener Geodaten bzw. auch als Zitationsbasis verwendet werden kann

und

  • die Funktionalität als Linked Data Resource und der semantischen Verlinkung mit anderen Quellen im Web.

Weitere Erläuterungen dazu finden Sie auf der GBA-Thesaurus Hauptseite:
» http://resource.geolba.ac.at/

mail
Print