13.02.2015 14:49

Gestein des Jahres 2015: Gneis

Der Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler hat den Gneis zum Gestein des Jahres 2015 ernannt.


Der Gneis ist ein metamorphes Gestein, das durch erhöhte Druck- und Temperaturbedingungen aus unterschiedlichen Ausgangsgesteinen (Sedimenten, Graniten) entstanden ist. Er weist eine für ihn typische gneisige Struktur auf – eine Art geradliniger bzw. welliger Lagenbau, der aus Schichten von meist dunklen Glimmermineralen, die mit hellen Feldspatlagen und glasigen Quarzbereichen abwechseln, besteht. Dadurch besitzt der Gneis eine gute Spaltbarkeit, die ihn, neben seiner hohen Festigkeit, als Bau- und Dekorstein sehr beliebt macht.

Gneise sind weltweit verbreitet und zählen zu den ältesten Gesteinen der Erde. Der Acasta-Gneis in Kanada wurde auf ein Alter von etwa 4 Milliarden Jahren datiert.

» Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler

» Thesauruseintrag Gneis